top of page
Search

SITE SPECIFIC PERFORMANCE

Birke van Maartens, Corporeal Flummox and Kenji Tanaka




Gemeinsam mit den vier Tanzschaffenden Erika Kookie Filia, Miriam Budzàkovà, Simone Lorenzo Benini, Ofer Dayani und dem Komponisten und Klangkünstler Kenji Tanaka sowie dem Filmemacher Mohamad ElHadidi, setzte die Künstlerin Birke van Maartens sich im Rahmen ihrer Residenz im choreografischen Zentrum SQfarm, kollektiv mit dem Anthropozän auseinander.


Unter dem Namen Corporeal Flummox untersuchten sie kollektiv verschiedene Beziehungen zwischen Mensch und Natur und kartografierten einen Irrgarten welcher zum Performance-Raum wurde. Das Labyrinth ermöglichte es den Zuschauer*innen, durch freies Wählen der Pfade auf denen es wandelt und durch diese Entscheidungen, den Verlauf und die Struktur der Handlungen zu bestimmen. Die Umgebung, darunter Wald, Felder, Hof und See des choreografischen Zentrums, wurden durch Installationen und Performances in den Vordergrund gestellt. Das Ziel des Vorhabens bestand darin, ein tieferes Verständnis für die Natur und ihre Bedeutung für den Menschen zu schaffen.


Die Recherchen zum Vorhaben begannen am Tanzzentrum SEAD in Salzburg, und wurden in Berlin, unter anderem im DOCK11 Studio fortgeführt. Während der Residenz im choreografischen Zentrum SQfarm. Fallbach Art Research Movement, wurde das Projekt abgeschlossen und erstmalig zur Aufführung gebracht. Im Verlauf der Residenz galt es, die Beziehungen zwischen Mensch und Natur im Kontext des Anthropozäns zu untersuchen. Durch die Zusammenarbeit der Projektbeteiligten wurden in der Abgeschiedenheit der Natur, Modelle der Koexistenz und der Ökologie erforscht, reflektiert und das Anthropozän aus verschiedenen Perspektive betrachtet. Dabei wurden körperbasierte, choreografische, und performative Methoden genutzt, um die aus der Recherche resultierenden Fragestellungen und Erkenntnisse zu skizzieren.


Performer*innen / Artists: Erika Kookie Filia, Miriam Budzàkovà, Simone Lorenzo Benini, Ofer Dayani und Birke van Maartens


Komposition / Klangkunst / Sound: Kenji Tanaka


Kamera / Film: Mohamad El Hadidi


[Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ – STEPPING OUT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz.]


Produziert im choreografischen Zentrum SQfarm. Fallbach Art Research Movement, dem Tanzzentrum SEAD in Salzburg und den Studios der DOCK 11 GmbH (gemeinnützig) Berlin



Fotos: Mohamad ElHadidi

11 views0 comments

Recent Posts

See All

Comments


bottom of page